Bopp, Franz (1791-1867)

Biodata

Bopp, Franz (*14. Sept. 1791 in Mainz, †23. Okt. 1867 in Berlin). Deutscher Sprachwissenschaftler und Sanskritforscher, von Wilhelm v. Humboldt an die Universität Berlin geholt, gilt als Begründer der historisch-vergleichenden indogermanischen Sprachwissenschaft. Seit 1825 war er ordentlicher Professor für die genannten Fächer an der Friedrich-Wilhelms-Universität in Berlin.

Lit.: [VIAF ID:61614118]. • Leskien, August: „Bopp, Franz“. - In: Allgemeine Deutsche Biographie 3 (1876), S. 140-149 [Onlinefassung]. • Wüst, Walther: „Bopp, Franz“. - In: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 453 f. [Onlinefassung]. • Wikipedia [de].