Frank, Othmar (1770-1840)

Biodata

Frank, Othmar (*8. Mai 1770 in Bamberg, †16. Sept. 1840 in Wien). 1821 Professor für indische und persische Sprache in Würzburg, 1826 Professor für Philosophie und orientalische Philologie (mit einem Schwerkpunkt auf Sanskrit) an der Univ. München. Leskien schreibt: „Frank's Thätigkeit und Schriften sind fast ohne Wirkung auf die Entwicklung der Sanskritstudien und der Sprachwissenschaft geblieben wegen seiner Neigung zum Mysticismus und seiner schwerfälligen, unklaren Darstellungsweise. Diese Fehler zeigen sich von seinen ersten Schriften an ... und beeinträchtigten auch die Brauchbarkeit seiner Chrestomathia Sanskrita I. II. 1820—21, sowie die seiner Grammatica Sanskrita, 1823, letztere verschwand gänzlich vor dem 1827 vollendeten Lehrgebäude der Sanskrita-Sprache Bopp's“.

Lit.: [VIAF ID:47520218]. • Leskien, August: „Frank, Othmar“. - In: Allgemeine Deutsche Biographie 7 (1878), S. 260 [Onlinefassung]. • Babinger, Franz: „Othmar Frank (1770 - 1840) ; ein Beitrag zur Geschichte der morgenländischen Studien in Bayern“. - In: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte. - 22 (1959), S. 77-123 [Onlinefassung].