Damodaramisra

Biodata

In einigen Katalogen identifiziert mit Dāmodaramiśra oder Dāmodara (17. Jh.), Sohn des Lakṣmīdhara, genannt Haribhaṭṭa. Namensvarianten: Dāmodara; Dāmodaramiśra; Dāmodara Miśra; Haribhaṭṭa; Caturadāmodara. - Identifikation zweifelhaft. Nach anderer Quelle: Dāmodaramiśra "of Dīrghaghosha Kula, Maithila", siehe L. D. Barnett: A supplementary catalogue of Sanskrit, Pali, and Prakrit books in the library of the British Museum : acquired during the years 1892-1906 / compiled by L. D. Barnett. - London : British Museum, 1908, Sp. 137. Siehe auch die hier genannte Ausgabe des Vāṇībhūṣaṇa (1925), S. 1, Anm. 1. In Vers 1,4 sagt der Autor selbst, daß er aus dem Dīrghaghoṣakula stammt. Terminus ad quem liegt im 17. Jh.