Westergaard, Niels Ludvig (1815-1879)

Biodata

Westergaard, Niels Ludvig (*27. Oktober 1815 in Kopenhagen, †9. September 1879 in Kopenhagen [10. Sept., nach Meyers Großes Konversations-Lexikon, 20 (1909), S. 556]). - Westergaard studierte in Kopenhagen, Bonn, London, Paris und Oxford, bereiste 1841–44 Indien und Persien und wurde 1844 Lektor, 1845 Professor in Kopenhagen. Sein Hauptwerk ist die Ausgabe des Zendavesta (Lond. 1852–54). Außerdem sind hervorzuheben: »Radices linguae sanscritae« (Bonn 1841) und »Über den ältesten Zeitraum der indischen Geschichte« (deutsch von Stenzler, Bresl. 1862). Bedeutsam auch seine Entzifferung der sog. zweiten, elamischen Keilschrift (1844).

Lit.: Vilh[elm] Thomsen: „Westergaard, Niels Ludvig“. In: Dansk biografisk Lexikon, bind 18 (1904), S. 452-458 (Online verfügbar über Projekt Runeberg). - Wikipedia [de] (s.v. Niels Ludwig Westergaard). - Wikipedia [sv] (s.v. Niels Ludvig Westergaard).